Als Johannes Badrutt das Kulm Hotel St. Moritz im Jahr 1856 gründete, hat man in den Alpen noch nicht allzu viel von Wintertourismus gehört. Erst eine Wette zwischen dem Hotel-Pionier und englischen Hotelgästen brachte den Stein etwa 10 Jahre später ins Rollen. Badrutt versprach den Engländern damals, dass sie sich auch in den Wintermonaten in St. Moritz wohlfühlen und die Sonne genießen könnten. Als Wetteinsatz versprach er einen kostenlosen Aufenthalt, doch dieser musste glücklicherweise niemals eingelöst werden. Heute zählt St. Moritz längst zu den wichtigsten Wintersportorten in den Alpen und das dortige Kulm Hotel wohl zu den geschichtsträchtigsten Häusern. Hier hat einst alles begonnen und auch in der Gegenwart steht das Haus im Zentrum der St. Moritzer Winteraktivitäten.

Damals wie heute möchte das Haus seinen Gästen Außergewöhnliches, Besonderes bieten und setzt dieses Vorhaben in Perfektion um. Mit einem beeindruckenden Blick über die umliegende Berglandschaft thront das Kulm Hotel über dem St. Moritzersee und begeistert seine Gäste mit 173 Zimmern, die in unterschiedlichster Größe, Einrichtung und Anmutung zur Verfügung stehen, sodass auch wirklich jeder Gast die zu seinem Geschmack passenden Räumlichkeiten findet. Unter den Zimmern finden sich auch zahlreiche großzügig gestaltete Luxus- und Junior-Suiten sowie eine Präsidentensuite.

Das Fünf-Sterne-Superior-Haus liegt im Herzen des Treibens in St. Moritz – sämtliche Lokalitäten und auch die Corviglia-Bahn sind fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen. Selbstverständlich steht für Wintersportler aber auch ein Shuttle-Service direkt zur Bahn bereit. So ist man stets Nahe der Aktivitäten des glamourösen Domizils und zugleich in kürzester Zeit inmitten des beeindruckenden Ski-Gebiets mit über 350 Kilometern Skipisten und etwa 180 Kilometern Loipen.

Für diejenigen, die dennoch etwas Ruhe und Entspannung bevorzugen, bietet das Kulm Hotel St. Moritz einen 1.400 Quadratmeter großen Spa & Health Club, der zur Seeseite hin komplett verglast ist und dadurch einen einmaligen Panoramaausblick bietet. Hier stehen neben einem Indoor- und Outdoor-Pool auch eine Saunalandschaft sowie zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten bereit. Das kompetente Personal sorgt mit einem innovativen Spa-Programm für ein reichhaltiges Programm an buchbaren Anwendungen – ein Blick in das Spa-Menü lohnt hier in jedem Fall. Für sportliche Aktivitäten bietet das Hotel außerdem auch einen hauseigenen Fitnessbereich sowie – in der schneefreien Zeit – einen anspruchsvollen Golfplatz mit 9 Löchern.

Auch anspruchsvolle Gourmets kommen im Kulm Hotel St. Moritz nicht zu kurz. Neben dem Le Grand Restaurant, in dem für Halbpensionsgäste Frühstück und Abendessen serviert wird, bietet das Hotel noch einige weitere gastronomische Einrichtungen. Im Gourmetrestaurant the K wird auf Haubenniveau gekocht – ein Muss für Feinschmecker. The Pizzeria wurde im Stil einer gemütlichen Trattoria gestaltet und bringt großartige Pasta-, Pizza-, Fleisch und Fisch-Spezialitäten auf den Tisch. Außerdem beheimatet das Kulm Hotel auch die legendäre Sunny Bar, in der sich die Cresta Riders schon seit Jahrzehnten nach ihren waghalsigen Rennen zur Siegerehrung treffen.

Alles in allem ist das Kulm Hotel St. Moritz die ideale Destination für all diejenigen, die Wert auf Individualität und großartigen Service mit viel Liebe zum Detail legen. Das Haus schafft es auf beeindruckende Art und Weise seine lange und bewegte Geschichte in Perfektion mit den Ansprüchen der modernen Hotellerie zu verbinden – ohne dabei seine Authentizität zu verlieren.

Kulm Hotel St. Moritz
Via Veglia 18
7500 St. Moritz
Schweiz
Telefon:
+41 81 836 80 00

E-Mail:
Website:

Über den Autor

Daniel Fürg absolvierte eine Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk und bildete sich an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing zum Kommunikationswirt fort. Er gründete verschiedene Onlinemedien, wie zum Beispiel MUNICH's BEST, 100SINS oder Social Secrets und arbeitete unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, die Financial Services Einheit von Siemens, die Sana Kliniken AG und die MAROundPARTNER GmbH. Als Geschäftsführender Gesellschafter von Fürg Media berät er heute Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Kommunikationsstrategien. Daniel Fürg engagiert sich außerdem aktiv als Mitglied des Vorstands im Internationalen PresseClub München e.V.

Ähnliche Beiträge