Das Waldorf Astoria in New York City gehört wohl zu den bekanntesten Hotels der Welt. Kaum ein zweites Haus beherbergte derart viele Politiker, Schauspieler und andere prominente Persönlichkeiten. Im Herzen von Manhattan ragt das Waldorf Astoria in den Himmel und gehört bis heute zu den ersten Adressen der Stadt.

Den Grundstein für das heutige Hotel legte der Millionär Waldorf Astor am 13. März 1893 mit der Eröffnung des Waldorf Hotels. Das damals 13-stöckige Gebäude befand sich in der Fifth Avenue auf Höhe der 33. Straße. Am 01. Oktober 1931 eröffnete dann das heutige Waldorf Astoria in der Park Avenue. Es war damals das größte Hotel der Welt und sollte sich in den darauffolgenden Jahren einen Platz in der Geschichte der Hotellerie sichern. In über 100 Jahren setzte das Haus dabei auch ganz neue Standards und erfand zum Beispiel den 24-Stunden-Room-Service.

Die verschiedenen Zimmerkategorien des Waldorf Astoria New York bieten für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis genau die richtige Unterkunft. Mit den Waldorf Towers steht sogar eine Art Hotel auf dem Hotel zur Auswahl, das sich von der 28. bis 42. Etage des Hauses erstreckt und großzügige Appartements und Suiten bietet. Die Towers sind über eine separate Lobby zugänglich und nur über eigene Aufzüge erreichbar, um den Gästen das maximale Maß an Privatsphäre bieten zu können. In den Towers befindet sich auch die legendäre Präsidentensuite des Waldorf Astoria, in der jeder US-Präsident seit Herbert Hoover genächtigt hat. Sie umfasst mehr als 200 Quadratmeter mit drei Schlafzimmern und 3,5 Bädern.

Für Gaumenfreuden stehen den Gästen des Hauses verschiedene Restaurants und Bars zur Verfügung. Die Bull & Bear Bar ist bis heute ein beliebter Treffpunkt für gute Drinks und Gespräche. Das Bull & Bear Steakhouse serviert herausragende Steaks und in Oscar’s American Brasserie lassen sich unter anderem zahlreiche Gerichte genießen, die im Waldorf Astoria erfunden wurden – zum Beispiel den Waldorf Salad. Das Peacock Alley Restaurant befindet sich im Grunde direkt in der Lobby des Hauses und ist eine gute Anlaufstelle für Lunch und Dinner. Ein besonderes Highlight, das man sich bei einem Besuch im Waldorf Astoria New York nicht entgehen lassen sollte, ist der Sunday Brunch. Wöchentlich wird die Lobby hier in einen Tempel für Brunch-Liebhaber verwandelt – eine Tradition, die längst weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist.

Neben all den Annehmlichkeiten, die das Haus zu bieten hat, ist aber auch der außergewöhnliche Service hervorzuheben. Das Personal des Waldorf Astoria New York scheint allgegenwärtig zu sein und versucht den Gästen jeden Wunsch von den Lippen abzulesen – was zumeist sogar gelingt. Der gesamte Team des Hotels wirkt wie eine große Familie, die gemeinsam an einem Strang zieht, um den Gästen das bestmögliche Erlebnis zu garantieren und für unvergessliche Erinnerungen zu sorgen. Das macht das Waldorf Astoria zu einem beeindruckenden Haus mit einer unverwechselbaren Seele.

Waldorf Astoria New York
301 Park Avenue
New York, NY 10022
USA
Telefon:
+1 212 355 3000

E-Mail:

Über den Autor

Daniel Fürg absolvierte eine Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk und bildete sich an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing zum Kommunikationswirt fort. Er gründete verschiedene Onlinemedien, wie zum Beispiel MUNICH's BEST, 100SINS oder Social Secrets und arbeitete unter anderem für den Bayerischen Rundfunk, die Financial Services Einheit von Siemens, die Sana Kliniken AG und die MAROundPARTNER GmbH. Als Geschäftsführender Gesellschafter von Fürg Media berät er heute Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Kommunikationsstrategien. Daniel Fürg engagiert sich außerdem aktiv als Mitglied des Vorstands im Internationalen PresseClub München e.V.

Ähnliche Beiträge